Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Mailchimp - Das Praxis-Handbuch

ISBN: 9783747500484

von Michael Keukert
3. Auflage 2020
392 Seiten

Sofort lieferbar

E-Mail-Marketing für B2B und B2C

  • Vom Setup des Accounts über das Anlegen von Adresslisten, Gruppen, Segmenten und Tags sowie das Aufsetzen von Kampagnen bis zu Newsletter-Gestaltung, -Versand und Erfolgskontrolle
  • Alle neuen Funktionen für Facebook-, Google- und Instagram-Werbung, Landingpages und Postkartenversand sowie ausführliche Erklärung des neuen Mailchimp-Preismodells
  • Zahlreiche Schritt-für-Schritt-Anleitungen und wertvolle Praxistipps für erfolgreiches E-Mail-Marketing


Mailchimp ist mit 60% Marktanteil weltweit führend im Bereich der E-Mail-Marketing- und Newsletter-Software und ist für jeden geeignet – ganz unabhängig vom Einsatzgebiet: Unternehmen, Organisationen, Blogger und private Anwender können Mailchimp kostenlos zum Versand von Newslettern und Transaktionsmails und für die Marketing-Automation nutzen.

Mit diesem Praxis-Handbuch erhalten Sie eine leicht verständliche Einführung in Mailchimp. Alle Themen werden Schritt für Schritt und praxisnah erläutert. Fortgeschrittenen Nutzern dient das Buch als praktisches Nachschlagewerk mit umfangreichem Stichwortverzeichnis.

Neben einer grundlegenden Einführung in das Thema E-Mail-Marketing und Newsletter-Versand behandelt der Autor detailliert alle Themen, die für die Arbeit mit Mailchimp eine Rolle spielen:

Nach dem Setup des Accounts erfahren Sie, wie Sie Listen für Ihre E-Mail-Adressen erstellen und diese effizient verwalten. Ausführlich und Schritt für Schritt wird beschrieben, wie Sie die Anmeldeformulare und die Benutzeroberfläche so überarbeiten, dass sie den Anforderungen an modernes E-Mail-Marketing optimal gerecht werden.

Nachdem die Grundsteine gelegt sind, geht es um das Design und den Versand Ihrer Newsletter: Der Autor zeigt, welche Templates zur Verfügung stehen, und Sie lernen alle verfügbaren Inhaltselemente kennen. Sie erfahren, wie Sie einzelne Kampagnen aufsetzen, versenden und mittels Statistiken und A/B-Tests den Erfolg Ihrer Newsletter kontrollieren.

Für den fortgeschrittenen Einsatz geht der Autor am Ende des Buches noch auf Facebook- und Instagram-Kampagnen, Webhooks, die API-Programmierung und Mailchimp-Apps ein.


Aus dem Inhalt:
  • Preismodell und Compliance
  • Account-Setup
  • Adresslisten aufsetzen
  • Newsletter-Anmeldungen
  • Mailchimp-Formulare übersetzen
  • Import und Export von Listen
  • Gruppen und Segmente anlegen
  • Newsletter-Design und Templates
  • E-Commerce-Integration
  • Newsletter-Versand: Kampagnen aufsetzen, Inhalte verfassen, A/B-Tests
  • Automations
  • Facebook-, Google- und Instagram-Kampagnen
  • Postkartenversand
  • Analyse und Auswertung
  • Webhooks
  • API-Programmierung
  • Mailchimp-Apps


Über den Autor:

Michael Keukert berät beim E-Commerce-Dienstleister AIXhibit AG seit mehreren Jahren Kunden im E-Mail-Marketing mit MailChimp. Auf der Webseite zum Buch unter www.mailchimp-buch.de finden Sie hilfreiche Praxistipps und Informationen über neue Funktionen und Erweiterungen zu MailChimp.


Pressestimmen:

»Wenn es ans Eingemachte geht, hilft es sicherlich, das Buch zum Einrichten von Mailchimp direkt neben den Computer zu legen und die passenden Anleitungen direkt zu befolgen.« (leinenziehen.com, 05/2020)


Pressestimmen zur Vorauflage:

»Dies ist das schon lange vermisste deutschsprachige Handbuch für MailChimp. Und als solches füllt es eine echte Lücke und bietet reichlich Nutzwert.« (Website Boosting)

»Insgesamt ist „MailChimp – Das Praxis-Handbuch“ ein gelungenes Buch für alle, die mit dem Thema Newsletter¬-Marketing zu tun haben und MailChimp als Werkzeug nutzen wollen. Es ist genau das, was der Titel verspricht: ein Praxis-Handbuch, das in keiner Marketing-Abteilung fehlen sollte.« (Netznews.org, 06/2016)