Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Praktische Einführung in Hardware Hacking

ISBN: 9783958458161

von Marcel Mangel und Sebastian Bicchi
1. Auflage 2019
256 Seiten

Sofort lieferbar

Sicherheitsanalyse und Penetration Testing für IoT-Geräte und Embedded Devices

  • Schwachstellen von IoT- und Smart-Home-Geräten aufdecken
  • Hardware, Firmware und Apps analysieren und praktische Tests durchführen
  • Zahlreiche Praxisbeispiele wie Analyse und Hacking elektronischer Türschlösser, smarter LED-Lampen u.v.m.


»Smarte« Geräte sind allgegenwärtig und sie sind leicht zu hacken - umso mehr sind Reverse Engineers und Penetration Tester gefragt, um Schwachstellen aufzudecken und so Hacking-Angriffen und Manipulation vorzubeugen.

In diesem Buch lernen Sie alle Grundlagen des Penetration Testings für IoT-Geräte. Die Autoren zeigen Schritt für Schritt, wie ein Penetrationstest durchgeführt wird: von der Einrichtung des Testlabors über die OSINT-Analyse eines Produkts bis hin zum Prüfen von Hard- und Software auf Sicherheitslücken u.a. anhand des OWASP-Standards. Sie erfahren darüber hinaus, wie Sie die Firmware eines IoT-Geräts extrahieren, entpacken und dynamisch oder statisch analysieren. Auch die Analyse von Apps, Webapplikationen und Cloudfunktionen wird behandelt. Außerdem finden Sie eine Übersicht der wichtigsten IoT-Protokolle und ihrer Schwachstellen.

Es werden nur grundlegende IT-Security-Kenntnisse (insbesondere in den Bereichen Netzwerk- und Applikationssicherheit) und ein sicherer Umgang mit Linux vorausgesetzt. Die notwendigen Elektronik- und Hardwaredesign-Grundlagen geben Ihnen die Autoren mit an die Hand.


Aus dem Inhalt:
  • Testumgebung einrichten
  • Vorbereitende OSINT-Analyse
  • Elektronik-Grundlagen
  • Einführung in das Hardware-Design von IoT-Geräten:
    • 8-/32-Bit-Controller
    • Android Embedded Devices
    • All-in-One SoC
  • Hardware-Analyse und Extraktion von Firmware
  • Dateisysteme von IoT-Geräten
  • Statische und dynamische Firmware-Analyse
  • IoT-Protokolle und ihre Schwachstellen:
    • Bluetooth LE
    • ZigBee
    • MQTT
  • App-Analyse basierend auf dem Standard OWASP MASVS
  • Testen von Backend-Systemen, Webapplikationen und Cloud-Umgebungen


Über die Autoren:

Marcel Mangel verfügt über mehr als eine Dekade praktischer Erfahrung in IT-Sicherheit und hat mehrere Jahre sowohl im defensiven als auch im offensiven Bereich für renommierte Unternehmen gearbeitet. Als Dozent gibt er sein Wissen im Rahmen von Lehraufträgen und Gastvorlesungen an diversen Universitäten und Fachhochschulen an Studierende weiter. Zurzeit unterrichtet er die Master-Vorlesung Vertiefung der IT-Sicherheit an der Fachhochschule Rosenheim.

Sebastian Bicchi gründete nach seinem IT-Security-Studium gemeinsam mit Studienkollegen das Unternehmen Security Research (sec-research.com) in Wien. Die Synergien seiner Ausbildungen in Elektrotechnik/industrieller Informationstechnik, Informationstechnologien und Telekommunikation sowie IT-Security brachten die ideale Basis für IoT- und Hardware Hacking. Darüber hinaus engagiert sich Sebastian auch für nicht kommerzielle Organisationen für IT-Security (OWASP Chapter Lead Vienna, Autor für secjuice.org).


Pressestimmen:

»Wer sich ernsthaft mit Hardware Hacking auseinandersetzen will, dem bietet das Buch eine tiefgehende und umfassende Hilfestellung.« (Linux Magazin, 07/2020)

»Marcel Mangel und Sebastian Bicchi zeigen, wie man Angriffspunkte bei der Hardware auffindet, und geben Hinweise zu Schutzmaßnahmen. […] Selbst erfahrene Elektronik-Jongleure finden darin Ansatzpunkte, die zum selbstständigen Weiterforschen reizen.« (c’t, 08/2020)

»Das vorliegende Buch führt die Thematik (rund um Penetration Testing) weiter und spezialisiert sich hierbei auf IoT-Geräte. Vorausgesetzt werden [...] grundlegende IT-Security-Kenntnisse und ein sicherer Umgang mit Linux. Deutlich gezeigt wird, dass schon simple Programmierfehler zu gefährlichen Angriffen führen können; auch wird gezeigt, wie Angriffsmöglichkeiten (z.B. Passwortwahl) minimiert werden können und dadurch die Sicherheit steigt. Gut herausgearbeitet wird, in welchen Gebieten Penetration Testing besonders wichtig ist (z.B. Medizin).« (Ekz Bibliotheks-Service, 02/2020)