Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Hilfe, ich habe meine Privatsphäre aufgegeben!

ISBN: 9783747501641

von Barbara Wimmer
1. Auflage 2021
272 Seiten

Sofort lieferbar

Wie uns Spielzeug, Apps, Sprachassistenten und Smart Homes überwachen und unsere Sicherheit gefährden

  • Wieso wir auf eine Totalüberwachung zusteuern: die Macht von Sprachassistenten, Connected Cars, Smart Homes, Smart Citys, Fitness-Apps und mehr
  • Was Sie im Umgang mit vernetzten Geräten beachten sollten und wie Sie Ihre Privatsphäre schützen
  • Aktuelle Entwicklungen und Fallbeispiele aus Deutschland und Österreich


Neue Technologien sollen unser Leben komfortabler machen. Doch der Preis, den wir dafür zahlen, ist hoch. Die zunehmende Vernetzung durch Geräte, die permanent mit dem Internet verbunden sind, bringt eine Überwachung von ungeahntem Ausmaß mit sich. Das Absurde dabei ist, dass wir unsere Privatsphäre freiwillig aufgeben – und das, ohne uns der Auswirkungen in vollem Umfang bewusst zu sein.

Im Kinderzimmer ermöglichen App-gesteuerte Spielzeug-Einhörner böswilligen Hackern, dem Nachwuchs Sprachnachrichten zu senden. Im Wohnzimmer lauschen mit der digitalen Sprachassistentin Alexa und ihren Pendants US-Konzerne mit und ein chinesischer Hersteller smarter Lampen speichert den Standort unseres Heims auf unsicheren Servern. Nebenbei teilen Zyklus- und Dating-Apps alle Daten, die wir ihnen anvertrauen, mit Facebook & Co.

In diesem Buch zeigt Ihnen Barbara Wimmer, was Apps und vernetzte Geräte alles über Sie wissen, was mit Ihren Daten geschieht und wie Sie sich und Ihre Privatsphäre im Alltag schützen können.

Wie die zunehmende Vernetzung Ihre Privatsphäre und Sicherheit gefährdet:

  • Smart Home: Überwachung und Sicherheitslücken
  • Spielzeug mit Online-Funktionen und die Gefahren für Kind und Heim
  • Sicherheitslücken und Unfallrisiken bei Connected Cars
  • Lauschangriff der digitalen Sprachassistenten
  • Datenmissbrauch zu Werbezwecken durch Apps auf dem Smartphone
  • Contact Tracing mit Corona-Apps
  • Gesichtserkennung und Überwachung in Smart Citys
  • Perspektiven: Datenschutz und digitale Selbstbestimmung


Über die Autorin
Barbara Wimmer ist preisgekrönte Netzjournalistin, Autorin und Speakerin und lebt in Wien. Sie schreibt seit mehr als 15 Jahren über Netzpolitik, IT-Security und Überwachung.

Smart Home-Sicherheit: Datenschutz und Datensicherheit im Internte der Dinge


Pressestimmen:

»Was hat die Periode mit Datenschutz zu tun? In der heutigen Zeit sehr viel. [Barbara Wimmer, erklärt], was in Menstruations-Apps eigentlich mit den Daten passiert. […] Informationen, die wir wahrscheinlich sonst mit niemandem teilen möchten, aber einer App kann man doch vertrauen, oder?« (dasou.law, 06/2021)

»Es zeigt sich, dass ›smart‹ nicht automatisch ›gut‹ bedeutet. Ganz im Gegenteil – unter dem Stichwort ›smart‹ werden viele Gefahren heraufbeschworen, die man kennen muss, um sich dagegen abzusichern. Das Buch ist eine gute Grundlage, den Nutzen smarter Produkte einzuschätzen und ihre Gefahren zu erkennen.« (weltderfertigung.de, 06/2021)

»Mittels anschaulicher Beispiele macht die Autorin sichtbar, wo Gefahren lauern und Probleme liegen, aber auch wie man sich schützen und als Einzelperson zu einer positiven Entwicklung beitragen kann. Und muss. Denn die Perspektiven hängen letztlich von uns allen ab.« (literaturadio.org, 05/2021)

»Das Buch ist mit seinen 270 Seiten und kompakten Kapiteln kurzweilig zu lesen […]. Dabei werden gerade Personen mit geringerem technischen Hintergrundwissen angesprochen und aufgeklärt. In der Welt des SmartHomes gibt es nicht nur Licht, sondern auch Schatten. Dessen sollte man sich stets bewusst sein, um lange Freude am automatisierten Leben zu haben. Mit dem Buch möchte die Autorin hierbei keine Ängste schüren, sondern zum Nachdenken und Hinterfragen anregen bei der Nutzung von IoT-Geräten.« (iqhaus.de, 04/2021)

»Das Buch ist ein hervorragendes Geschenk für Leute, die immer noch mit Sätzen wie „Ich habe doch nichts zu verbergen“ auf die unzähligen Skandale und Probleme der jüngeren Vergangenheit reagieren.« (curius.de, 03/2021)

»Positiv hervorzuheben ist der Schreibstil von Autorin Barbara Wimmer und die intelligente Aufteilung des Buches. Dank der vielen Kapitel kann das Buch schnell durchgelesen werden. Es regt stark zum Nachdenken an.« (dirks-computerecke.de, 03/2021)

»Solide recherchierte und auch für Laien verständlich präsentierte Darstellung der Schattenseite des permanent vernetzten Lebens.« (ekz-Bibliotheksservice, 03/2021)

»Das Buch eignet sich eigentlich für jeden, weil alle Dinge verständlich, aber trotzdem prägnant, erläutert werden. […] Ich hatte meine Freude beim Lesen des Buchs, weil mir einige der vorliegenden Fälle noch nicht bekannt waren und einen guten Einblick in die verschiedenen IoT-Geräte geben. « (tsjdev-apps.de, 02/2021)

»Wer das Buch liest, hat zumindest eines gelernt: Vorsicht ist geboten, gesunde Skepsis und eingehende Produkt- und Serviceprüfung anzuraten, bevor ein vernetztes Ding jeglicher Art tatsächlich im Haushalt zum Einsatz kommt. […] Die Autorin zeigt aber nicht nur Risiken und gibt Tipps, sondern sie fordert auch Gesetze.« (computerwelt.at, 01/2021)

»Die Autorin wendet sich eher an Leser, die keine IT-Profis sind, und möchte ihnen klare, praktische Handlungsempfehlungen mitgeben.« (Linux Magazin, Nr.3/2021)

»Mittels anschaulicher Beispiele macht die Autorin sichtbar, wo Gefahren lauern und Probleme liegen, aber auch wie man sich schützen und als Einzelperson zu einer positiven Entwicklung beitragen kann. Und muss. Denn die Perspektiven hängen letztlich von uns allen ab.« (o94.at, 01/2021)

»Barbara Wimmer geht schonungslos mit dem "Internet of Things" ins Gericht und deckt auf, warum Kunden genau hinsehen sollten, wenn mit Konnektivität geworben wird.« (motorline.cc, 01/2021)

»Dieses hochinteressante Buch stellt nicht nur die vielen Problematiken dar, sondern gibt auch Tipps, auf was wir besser achten sollten.« (abenteuer-ruhrpott.info, 01/2021)